Von Klappentexten und Pizzas | Autorentagebuch #02

Der Fussball befindet sich bereits im Winterschlaf. Dieses Wochenende hatte ich keinen Fussballmatch und somit etwas mehr Zeit, um mich um andere Dinge zu kümmern. Wobei: Ganz auf den Ball konnte ich dann doch nicht verzichten und war am Samstagnachmittag mit meinen beiden Brüdern auf dem Bolzplatz.

Ausserdem habe ich munter geschrieben. Da ich nicht beim NaNoWriMo mitmache, habe ich die Wörter nicht gezählt, aber es waren definitiv einige.

Wie erwartet ist die Geschichte, an der ich momentan arbeit wieder sehr kurz ausgefallen. 26 Normseiten. Jedenfalls habe ich sie in zwei Überarbeitungsrunden bereits auf ein Niveau poliert, mit dem ich recht zufrieden bin. Wobei ja da immer die fiese Stimme im Hinterkopf ist, die einem sagt, die Geschichte sei sowieso komplette Scheisse. Jedenfalls bastle ich mittlerweile bereits an einem möglichen Klappentext für die Geschichte.

Was das Lesen angeht, habe ich mich endlich dazu durchgerungen, meine neue Kreditkarte bei Amazon zu registrieren und mir endlich ein neues Buch auf die Kindle App zu laden.

Entschieden habe ich mich für „Illuminae“ von Amie Kaufman und Jay Kristoff. Die Geschichte setzt auf viele Illustrationen. Bisher gefällt sie mir noch nicht so gut, hoffe das ändert sich noch, nicht dass ich sie noch abbrechen muss und 17 Euro verschwendet habe …

Ein Höhepunkt des Wochenendes war übrigens noch, dass unsere Familie mit meiner Grossmutter Pizza essen war. Meine Güte, war das lecker.

Ich wünsche euch einen guten Start in die Woche 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: