Ich bin zurück| Autorentagebuch #01

Vor ungefähr zwei Wochen habe ich mich entschieden. Ich will Autor werden. Ich will schreiben und lesen und Bücher veröffentlichen und sie dann vermarkten. Ich war vom Pferd gefallen, hatte mit dem Schreiben abgeschlossen, aber jetzt wollte ich mich wieder ins Autorenleben zurückkämpfen und diesmal richtig.

Seit zwei Wochen schreibe ich jeden Tag mindestens zwei Stunden, lese mindestens eine Stunde und kümmere mich mindestens eine Stunde um mein Autoren-Social-Media.

Ich begann eine Geschichte zu schreiben. Sie stellte sich, wie bei mir üblich, als sehr kurz heraus. So bin ich nun bereits dabei, die erste Fassung von gut 30 Seiten zu überarbeiten und nach Möglichkeit noch etwas in die Länge zu strecken. Über den Inhalt möchte ich noch nicht zu viel verraten. Nur so viel: Es ist ein Thriller.

Gelesen habe ich die ersten beiden Bücher der „Spook-Reihe.“

Was Social Media angeht, bin ich in erster Linie auf Twitter und Instagram unterwegs, versuche mich aber auch auf LinkedIn, Pinterest und diesem Blog, den du gerade liest.

Das Problem beim Content Marketing ist für mich immer ein Gleichgewicht zwischen Qualität und Quantität zu finden. Ich bin bei Weitem kein Perfektionist und so kommt bei mir die Qualität oft etwas zu kurz.

Ich werde natürlich alles dafür tun, dass ich auch in den nächsten Wochen und Monaten noch täglich viele Stunden in meine Aktivitäten als Autor investiere.

2 Kommentare zu „Ich bin zurück| Autorentagebuch #01

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: